Softwareentwicklung Internet Cloud Hardware Netzwerk Server Modding Notebook Büro Socialnetworking Welt Sicherheit Recht Achtung Information

Recht

Gemäß § 4f BDSG müssen grundsätzlich all jene Unternehmen einen Datenschutzbeauftragten bestellen, die personenbezogene Daten automatisiert (also per EDV-System) verarbeiten. Mit personenbezogenen Daten sind dabei Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (§ 3 Abs. 1 BDSG) gemeint, also insbesondere Kunden- oder Mitarbeiterdaten. Dies gilt in der regel nicht, wenn weniger als 10 Mitarbeiter tätig sind.

Solche und andere Dinge wie die Aufbewahrungspflicht geschäftlicher Emails und Daten und deren Sicherung, Einhalten bestimmter Vorgaben bei Websites, Verwendung nicht lizenzierter Software, sichere Vernichtung von Daten (nicht nur Papier (z.B. crosscut) sondern auch Inhalte von Disketten, CDs, DVDs, Festplatten und anderen Sicherungsmedien), Sorgfaltspflicht im Umgang mit der Verbreitung von Viren und Spam.

Wen dürfen Sie anmailen, welche Daten dürfen Sie erheben und speichern uvm. Wissen Sie darüber becheid? Wir beraten Sie gerne.

Diese Seite verwendet Cookies, um ihre Dienste und Inhalte bereit zu stellen und Zugriffe zu analysieren. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem zu!

Zustimmen Details ansehen